Dienstag, 19. Juli 2011

Filmkritik - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2

Hallo meine Lieben,
Ich hatte ja eigentlich vor als ersten "richtigen" Post ein Vergleich zwischen meinem neuen Essie und meinem neuen Allesandro Nagellack zu machen, aber leider kann ich gerade keine Fotos von meiner Kamera auf meinen Laptop laden, also müsst ihr euch noch ein Weilchen gedulden.
Dafür gibt es jetzt eine Review zu dem Film, auf den ich mich schon das ganze Jahr gefreut hab und der für mich (wahrscheinlich nicht nur für mich ;)) das Highlight des Kinojahres darstellt - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 :)


Nach über 13 Jahren geht eine Ära nun mit diesem letzten Film zu Ende und ich kann ich nur sagen... der Abschluss ist großartig geworden :) Ich glaub zum Inhalt brauch ich nichts sagen, also kommen wir gleich zu meiner Kritik.
~ACHTUNG SPOILER~
Positiv:
Eigentlich fast alles ;) Wie auch schon bei Die Heiligtümer des Todes Teil 1 ist der Film eine grandiose Mischung aus Action, Grusel, Liebe und Komödie, wobei Teil 1 lustiger war, Teil 2 dagegen noch ein Tick düsterer. Ich bin sehr dankbar, dass das letzte Buch in zwei Teilen verfilmt wurde, da man den ganzen Inhalt nicht in ein Film hätte stecken können. Der Film orientiert sich sehr strark am Buch und die Charaktere sind wie immer großartig gespielt. Für mich ist bei einem Film immer sehr wichtig, dass er mich emotional berührt (ja ich heule gern bei filmen :D) und das hat dieser Film besser geschafft, also alle Teile davor zusammen. Die Szenen in denen Snape stirbt, Fred stirbt, Harry, Ron und Hermine sich verabschieden und die Szene im Wald, in der Harry seinen Eltern etc begegnet sind wundervoll gespielt und unglaublich emotional - Taschentuchalarm!! Abgesehen von denen, ist wohl meine Lieblingsszene die, in der Molly Weasley auf Bellatrix Lestrange losgeht - einfach nur wundervoll gespielte Szene und unglaublich lustig ;) Ich könnte jetzt so weiter machen und alle Szenen aufzählen, die ich wundervoll finde, aber das würde noch Tage dauern ;)
Negativ:
Es gibt eigentlich nur zwei Sachen, die ich kritisieren möchte. Zum ersten wäre es die "19 Jahre später" Szene und zum anderen der (kaum vorhandenene) 3D Effekt. Die letzte Szene des Films hat mich im Buch total berührt, ich hab geheult wie ein kleines Baby und im Film war ich mehr damit beschäftigt mir den Arsch abzulachen ;) Die Figuren sehen einfach nur lächerlich aus. Hermine ist kein stück gealtert, Ron hat einfach nur ne fette Wampe bekommen, Harry nen neuen Bart und Draco sieht einfach irgendwie merkwürdig aus :D Die einzige, die "gut gealtert" ist, ist Ginny. Ich hätte mir sehr gewünscht, dass die letzte Szene eine schöne, traurige, melancholische Szene ist, aber so war sie einfach nur total lustig ;) Naja, was soll... ^^ Ja und der 3D Effekt war für mich kaum erkennbar. Ein paar meiner Freunde meinten er wäre toll gewesen, von anderen hab ich auch gehört, dass sie ihn eher schwachsinnig fanden, aber ich fand ihn auf jeden fall nicht wirklich toll und werde - falls ich ihn mir noch ein zweites mal im kino anschau - in eine 2D Vorstellung gehen.

Ich gebe dem Film insgesamt 9/10 Sternen

So, das wars dann auch wieder. Ich bin sehr traurig darüber, dass Harry Potter nun zu Ende ist, schließlich bin ich ja total diese "Harry Potter Generation". Ich bin in die erste Klasse gekommen, als das erste Buch erschienen ist und nun hab ich mein Abitur gemacht und jetzt kam der letzte Film raus... naja aber wie sagt man so schön... Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei ;) 
Bis bald meine Lieben.
Eure
Katie ♥

Kommentare:

  1. Danke für die Filmkritik :)
    Werd mir den Film am Wochenende wohl auch ansehen endlich.
    Bin schon total gespannt!
    LG

    AntwortenLöschen
  2. sehr gerne :-) gefällt euch die art, wie ich die filmkritik geschrieben hab und soll ich weiterhin welche machen?

    AntwortenLöschen